Freiwilligenagentur für Königswinter und Umgebung
Sie befinden sich hier:
  • Detail

Aktuelles

Ungewöhnliches Kooperationsprojekt feiert Jubiläum: Engagement-Ecke schafft Ort der Begegnung in Thomasberg/Heisterbacherrott

Seit Juni 2018 bieten REWE Wolfgang Bock und das Forum Ehrenamt in Kooperation eine Engagement-Ecke an zentraler Stelle im Eingangsbereich des Marktes an. Unter dem Motto „Man trifft sich“, bietet die Engagement-Ecke den Bürgern vor Ort eine Möglichkeit, sich zu treffen und zum Thema Engagement zu informieren. Die in Thomasberg/Heisterbacherrott aktiven Vereine haben einmal im Monat die Möglichkeit sich hier vorzustellen.

„Wir wollten den alten Marktgedanken wiederaufleben lassen: Menschen gehen für den alltäglichen Bedarf einkaufen, treffen sich, trinken einen Kaffee zusammen und finden am gleichen Ort Informationen, die sie brauchen und interessieren,“ so Jochen Beuckers vom Forum Ehrenamt. „Unser Ziel ist es, bürgerschaftliches Engagement vor Ort sichtbar zu machen und Informationsangebote dorthin zu bringen, wo die Menschen ohnehin hingehen: in den Einkaufsmarkt vor Ort,“ ergänzt Mia Schulz-Rittich, die die Organisation der Engagementecke für das Forum Ehrenamt übernommen hat.

Wolfgang Bock resümiert: „Die Engagement-Ecke unseres Marktes ist ein beliebtes Ziel geworden und wird von vielen Vereinen und Gruppen genutzt, um sich einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen und über ihr Wirken zu informieren.“ So war im ersten Jahr eine Vielfalt an Vereinen dabei: die Freiwillige Feuerwehr, der HGS Siebengebirge, der Heimatverein Heisterbacherrott im Siebengebirge e.V., das Jugendorchester des Musikzugs Bergklänge e.V. sowie die kfd und die Strücher Karnevalsgesellschaft e.V.: alle stellten sich in der Engagement-Ecke vor und überraschsten die Kunden im Markt mit musikalischen und sportlichen Darbietungen, ein Fuhrpark der Löschwägen auf dem Parkplatz sowie mit vielen anregenden Gesprächen in der Engagement-Ecke.

Eine besondere Zielgruppe in der Engagement-Ecke sind Senioren. Gemeinsam einkaufen, sich treffen, einen Kaffee miteinander trinken – dieses spezielle Angebot richtet sich an ältere Menschen. Montags und donnerstags zwischen 10.00–12.00 Uhr ist die Sitzecke extra für diese Zielgruppe „reserviert“. An vielen Terminen ist ein Ansprechpartner für Senioren vor Ort präsent; so konnten sich im ersten Jahr Senioren über Themen wie Seniorentreffs, Mittagstisch, Computer und Internet, Gartentherapie oder Hospiz informieren. 

An einer Pinnwand mit Briefkasten in der Ehrenamts-Ecke werden „Stellenangebote“ der Königswinterer Vereine veröffentlicht. Bürger haben die Möglichkeit, vor Ort im Laden eine Karte auszufüllen und Ihr Interesse an der Tätigkeit zu bekunden. Diese Menschen werden dann zeitnah kontaktiert, beraten und im Idealfall in ein Engagement vermittelt. „Diese Idee hat sich wirklich bewährt“, so Mia Schulz-Rittich, Koordinatorin beim Forum Ehrenamt. „Wir haben die Erfahrung gemacht, dass auch Menschen, die sonst nicht unbedingt auf die Idee gekommen wären sich zu engagieren, plötzlich durch den Zufall, dass sie das Angebot beim Einkaufen sehen, aktiv werden.“

Jochen Beuckers, Vorsitzender der Freiwilligenagentur, ist vom Erfolg im ersten Jahr begeistert: „Die Ecke wird sehr gut angenommen, wir sind schon in anderen Städten und Ortsteilen auf die Idee angesprochen worden. Für das zweite Jahr nehmen wir es uns vor, die Beratungsangebote auszuweiten und die Nutzung der Engagement-Ecke weiter anzukurbeln. So kam z.B. auch die Entscheidung zu Stande, den Senioren „Stammtisch“ nicht wie früher am Nachmittag anzubieten, sondern vormittags.“

„Miteinander – füreinander“: nach dieser Maxime der Engagierten Stadt Königswinter fördern REWE Wolfgang Bock und das Forum Ehrenamt mit diesem innovativen Projekt gemeinsam das bürgerschaftliche Engagement in Thomasberg/Heisterbacherrott. Hiermit übernehmen sie Verantwortung für eine nachhaltige Entwicklung des Ortsteils durch die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements.

 

 

Logo engagierteStadt