Heldenpass

Der Heldenpass bringt Vereine, Initiativen und andere Träger ehrenamtlichen Engagements mit engagierten Schülerinnen und Schülern zusammen.

Darum geht es:
Engagement im jugendlichen Alter fördert soziale Kompetenzen in besonderer Weise, macht sensibel für die Belange Dritter und macht nicht zuletzt auch einfach Spaß! Über den Heldenpass kommen Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe neun durch Kurzengagements mit ehrenamtlichen Strukturen in Verbindung.

Im Heldenpass werden die verschiedenen Engagements dokumentiert. Diese finden nach der Schule oder auch am Wochenende oder in den Ferien statt. Für jedes absolvierte Engagement erhalten die Schülerinnen und Schüler einen Stempel auf die entsprechende Seite des Passes. Am Ende des Schuljahres gibt es von der Freiwilligenagentur eine Urkunde für die Teilnehmer über das jeweils geleistete Engagement.

Werfen Sie einen Blick in den Heldenpass: Heldenpass Königswinter

Wollen Sie mehr über den Heldenpass erfahren? Dann schauen Sie auch den Film „Ehrenamt ist Herzensangelegenheit“ der rhenag oder den Film über den Heldenpass und die anderen Projekte im Rahmen von Kim macht’s der lagfa NRW an!

Jungen Menschen den Zugang zu ehrenamtlichem Engagement ermöglichen – das ist das Ziel des Projektes „Heldenpass“, das Forum Ehrenamt im Schuljahr 2022/2023 erneut durchführte. Zum Abschluss des zweiten Projektjahres erhielten die Teilnehmenden am Dienstag, 6. Juni 2023, im feierlichen Rahmen ihre Zertifikate über die geleisteten Engagements.

Jochen Beuckers, Vorsitzender von Forum Ehrenamt, begrüßt die Teilnehmenden und betont, wie wichtig gerade das Engagement junger Menschen für die Freiwilligenagentur ist. „Engagement macht unsere Stadt lebenswerter“, sagt auch Bürgermeister Lutz Wagner in seiner Ansprache. Ihm selbst sei sein Engagement im Verein sein Leben lang in guter Erinnerung geblieben. Die Zertifikate über die geleisteten Engagements überreicht er persönlich. Diese sind vielfältig: Insgesamt 38 Einsätze standen zur Auswahl, ob Katzen versorgen oder Bäume pflanzen, Mithelfen beim Kinderturnen oder Büchereiluft schnuppern – viele Bereiche und Interessen werden abgedeckt. Die Teilnahme am Projekt ist komplett freiwillig, die Schülerinnen und Schüler entscheiden selbst, ob, wann und wo sie sich engagieren möchten. Umso größer das Lob der Koordination der Schulen und der Freiwilligenagentur.

Durch Engagement zum Helden werden – Abschlussfeier für die Teilnehmenden beim „Heldenpass“

Forum Ehrenamt kooperierte für das Projekt erneut mit dem Gymnasium am Oelberg und dem CJD Königswinter. „Einen riesigen Dank an die Lehrkräfte, ohne deren eigenes Engagement das Projekt nicht möglich gewesen wäre“, so Beuckers.

Offen ist das Projekt für alle interessierten Schülerinnen und Schüler aus Königswinter. „Zu Beginn des Schuljahres war das Interesse sehr groß,“ berichtet Annika Michalk, Projektkoordinatorin bei Forum Ehrenamt, „76 Schülerinnen und Schüler wollten mitmachen und haben zurückgemeldet, dass viele interessante Projekte dabei waren.“ Im folgenden Jahr sollen daher noch mehr Teilnehmenden ihre Engagements erleichtert werden.

Vereine oder Einrichtungen, die sich für das Projekt interessieren und gerne junge Menschen für Engagements gewinnen möchten, sind eingeladen, sich bei Forum Ehrenamt zu melden.

Gefördert durch: